Personalmanagement

Was ist Human Resources Management?

Unter den Begriff Personalmanagement fällt die aktive Gestaltung sämtlicher personalbezogener Aufgaben. Besonderer Wert liegt hierbei auf dem Verständnis der Personalfunktion als Element des Managements in Unternehmen. Dieser weitläufige Aufgabenkomplex umfasst sowohl die Festlegung personalwirtschaftlicher Ziele als auch deren Realisierung durch geeignete Maßnahmen. Das Personalmanagement inkludiert die Bereitstellung und die Führung des Personals, die neben der Planung, der Organisation und dem Controlling als eigenständige Managementfunktion gelten.
Als Personal werden in diesem Zusammenhang Menschen bezeichnet, die innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation in abhängiger Stellung arbeiten und arbeitsteilig Leistungen für die übergeordneten Ziele des Unternehmens oder der Organisation erbringen. Hierbei ist es grundsätzlich nicht von Bedeutung, ob es sich um dauerhaft oder zeitlich befristet beschäftigte Mitarbeiter handelt.

dreamstime_xs_11390350Aus ökonomischer Sicht ist Personal ein Produktionsfaktor, dessen Einsatz zielgerichtet und effizient erfolgen sollte. Da der Mensch jedoch eine höhere Komplexität als andere Produktionsfaktoren aufweist, bedarf er einer besonderen Berücksichtigung. Darüber hinaus stellt Personal im Gegensatz zum Material keinen Verbrauchsfaktor, sondern einen Potenzialfaktor dar, der unter längerfristigen Gesichtspunkten eingesetzt werden muss. Um die Leistung eines Mitarbeiters dauerhaft zu erhalten, ist es erforderlich, die Vereinbarkeit seiner Leistungsfähigkeit zu den jeweils gegebenen Anforderungen sicherzustellen.

Im Personalmanagement erfolgt hinsichtlich der Formalziele eine Unterscheidung in wirtschaftliche und soziale Zielsetzungen. Weitgehend wird mit der Realisierung wirtschaftlicher Ziele den Wünschen der Eigentümer entsprochen. Mittelbar werden jedoch auch Mitarbeiterinteressen erfüllt, da Arbeitsplätze verloren gehen können, wenn der Unternehmenserhalt nicht gesichert ist. Die sozialen Ziele betreffen hingegen die Erwartungen, Bedürfnisse und Interessen der Mitarbeiter. Das heißt, sie gestalten sich im Wesentlichen individuell oder gruppenbezogen. Da ihre Berücksichtigung sich in der Arbeitszufriedenheit niederschlägt, ergibt sich aus ihrer Erfüllung ein positiver Einfluss auf Leistung und Motivation des Einzelnen.

Bezüglich der Sachziele muss vorrangig das für die Erbringung der Unternehmensleistung erforderliche Personal in qualitativer und quantitativer sowie in örtlicher und zeitlicher Hinsicht bereitgestellt werden. Dem Personalmanagement obliegt es, im Rahmen des Leistungserstellungsprozesses unter Berücksichtigung personalwirtschaftlicher Formalziele adäquate Maßnahmen ergreifen, um sowohl Verfügbarkeit als auch Wirksamkeit des Personals sicherzustellen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen