Gegenstand des Managements

Was ist Management?

Die Begriffe Management bzw. Manager stammen ursprünglich aus dem amerikanischen Sprachgebrauch. Die über die Betriebswirtschaft in Deutschland eingebürgerten Termini bezeichnen Leitungsfunktionen sowie deren Träger in Unternehmen und Organisationen. Die eigentlichen Wurzeln liegen im Lateinischen „manum agere“ was so viel bedeutet wie „an der Hand führen“.

In funktionaler Hinsicht bezeichnet das Management die Gesamtheit aller Arbeiten zur Verwaltung oder Führung von Organisationen, speziell die Tätigkeit im Bereich der Unternehmensführung und der daran anschließenden Leitungsebenen. Darüber hinaus wird der Begriff auch für spezifische Leitungstätigkeiten innerhalb von Unternehmen verwendet, wo er insbesondere die Steuerung für bestimmte Vorgänge oder Prozesse beschreibt. Ein solcher Prozess, der beeinflussbar sein muss, wird durch die Definition seines Anfangs- und seines (gewünschten) Endzustandes charakterisiert.dreamstime_xs_34793388 Als Folge der Vielfalt möglicher zu steuernder Prozesse hat sich eine ebenso große Vielzahl an Managementbegriffen herausgebildet, zum Beispiel das Projektmanagement, das Wissens-, Innovations- oder Zeitmanagement oder das Beschaffungs-, Materialfluss- oder Konfigurationsmanagement.

Management in institutioneller Hinsicht umfasst die Personengruppe mit überwiegend leitender oder organisatorischer Tätigkeit im Unternehmen – die Manager. Unter diesen Begriff fallen die Mitglieder der Führungsebene einer Firma, jedoch in der Regel nicht der Geschäftsinhaber, der in einem eigentümergeführten Unternehmen die Spitzenposition innehat. Während das Management in seiner ursprünglichen Wortbedeutung alle Personen umfasst, denen innerhalb eines Betriebes Aufgaben zur Unternehmensführung obliegen – vom Vorstand oder Geschäftsführer bis hin zum leitenden Angestellten oder Meister – werden neben der Unternehmensleitung zumeist nur Mitglieder der oberen Führungsebene als Manager bezeichnet.